Aus e-doceo wird Talentsoft Learning,
Talentsofts E-Learning-BU

Pressemitteilung anzeigen

Informationen zum E-Learning und Presse

Artikel und Pressemitteilungen von Talentsoft Learning

Talentsoft Learning präsentiert eine neue Version seiner Schulungsplattform

Zurück zum Menü
e-doceo

04/02/2015

Talentsoft Learning, der Marktführer für Digital Learning in Frankreich, bringt eine vollkommen neue Version seiner E-Learning-Plattform auf den Markt, die sich ganz an den Nutzern und den neuen Verwendungsmöglichkeiten des Internets orientiert.

Als Vorreiter in seinem Bereich besitzt Talentsoft Learning über 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von E-Learning-Schulungsplattformen für seine Kunden. Mit diesen Programmen können Unternehmen jeder Größenordnung über das Internet Schulungen an Tausende von Lernern verteilen.

Nachdem das Unternehmen jedes Jahr von den international größten Spezialisten für E-Learning (Training Industry, Brandon Hall, Bsoco) ausgezeichnet wurde, bietet Talentsoft Learning nun eine komplett überarbeitete Version seiner Schulungsplattform. Ein neues, noch übersichtlicheres Design nutzt wichtige technologische Innovationen und dient einem klaren Ziel: Steigerung der Lernerfahrung des Lerners und Erleichterung des Zugangs zu seinen Schulungsressourcen.

Das Beste, was das Social Web zu bieten hat, steht im Zentrum des Programms

„Beim Schulen und beim Lernen kommt es vor allem auf den Austausch mit seinen Kollegen und Tutoren an“, betont Geschäftsführer Jérôme Bruet. Deshalb stellte Talentsoft Learning den pädagogischen Austausch ins Zentrum seiner neuen Plattform. Die neuen sozialen Technologien des Internets nehmen einen wichtigen Platz für die Schulung ein, sofern sie einen echten pädagogischen Mehrwert bieten. Dies ist die große Herausforderung der digitalen Innovationen. Das F&E-Team von Talentsoft Learning überarbeitete deshalb die Ergonomie seiner Lösung von Grund auf, um direkt von der Startseite einen intelligenten Datenfluss für pädagogische Interaktionen in das Zentrum des Systems zu stellen.

Das vorrangige Ziel ist der Austausch zwischen den Lernern und zwischen Lernern und Tutoren über die verwendeten Schulungsressourcen. Dies ist eine konkrete Methode, um die 20 % informelles Lernen des berühmten „70:20:10“-Modells von Professor Allan Tough auf proaktive Weise zu integrieren.

Die Lernmotivation: ein Erfolgsfaktor

Mit dieser neuen Version des LMS (Learning Management System) erfindet Talentsoft Learning auch ein revolutionäres Konzept, das „Lernhaltung“ genannt wurde. Mit einem Icon-System kann der Lerner die Intensität seines Engagements im Schulungsprogramm auf einen Blick feststellen. „Die Erfahrung, die wir seit über 10 Jahren erworben haben, erlaubt es uns heute, Programme zu entwickeln, die den Nutzer mehr denn je zu einem verantwortlichen Akteur seines eigenen Erfolgs machen“, betont Jérôme Bruet.

Die Plattform stellt auch die Lerner mit den besten Ergebnissen in den Vordergrund: dadurch erhält jeder Mitarbeiter einen Anreiz zu einem Wettstreit mit den anderen Mitgliedern seines Teams.

Die Optimierung der Motivation der Lerner dient auch einem anderen wichtigen Ziel: das Erreichen einer anhaltend hohen Teilnahmequote der Lerner. Diese Zahl ist eine wichtige Kennziffer für die Schulungsleiter, die ihre Entwicklung in Echtzeit auf der Plattform verfolgen. Mit ihr kann der Erfolg einer Schulungsmaßnahme objektiv beurteilt werden.

Schon vor der Einführung für das breite Publikum ist der Erfolg da, denn 53 % der Kunden von Talentsoft Learning haben sich in nur wenigen Wochen für diese Aktualisierung entschieden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website Talentsoft Learning learning manager 6 und im Demo-Video.